Roulette-Strategien - Erklärung der besten Roulette-Strategien und -Systeme

Latest update 26 Mai 2024
Bet365
Rezension lesen
  • 100% bis zu 100 Euro Neukunden-Bonus
  • Sofortige Auszahlung, abhängig von Zahlungsmethode
  • Sportwetten – Super League für Schweizer

Die besten Roulette-Systeme im Überblick

Bei der Wahl der richtigen Roulette-Strategie sollten Sie Ihren Spielstil und Ihr Budget berücksichtigen. Es gibt viele Strategien, die entweder aggressiv sind und zu schnellen Einsatzerhöhungen führen, aber auch ein höheres Risiko mit sich bringen. Andere Strategien setzen auf häufigere kleinere Gewinne, die in Summe zu moderaten Gewinnen führen. Wir haben alle Roulette-Strategien untersucht und erklären Ihnen, worauf Sie achten sollten. Darüber hinaus erläutern wir die jeweiligen Regeln, Gewinnwahrscheinlichkeiten und möglichen Auszahlungen.

Martingale

Die bekannteste Roulette-Strategie ist die Martingale-Strategie. Sie basiert auf einem einfachen Prinzip: Im Falle eines Verlusts verdoppeln Sie Ihren Einsatz, und im Falle eines Gewinns beginnen Sie wieder mit dem ursprünglichen Einsatz. Diese Roulette-Strategie ist ziemlich aggressiv, da sie ein großes Spielbudget erfordert, um Verluste abzudecken. Sie bietet jedoch hohe Gewinnchancen, was sie für einige Spieler sehr attraktiv macht.

Paroli

Das Paroli-System ist das Gegenteil der Martingale-Strategie. Hier verdoppeln Sie Ihren Einsatz, wenn Sie gewinnen, und beginnen wieder mit dem ursprünglichen Einsatz, wenn Sie verlieren. Bei dieser Roulette-Strategie geht es um mehrere kleine Gewinne und somit um einen moderaten Gesamtgewinn, anstatt einen einzigen großen Gewinn zu erzielen.

Parlay

Die Parlay-Strategie kombiniert das Martingale- und das Paroli-System. Hier erhöhen Sie Ihren Einsatz nach einem Gewinn und verringern ihn nach einem Verlust. Diese Strategie wird nicht nur beim Roulette, sondern auch beim Blackjack oder bei Pferdewetten angewendet. Auf diese Weise können Sie die Vorteile beider Systeme nutzen: Wenn Sie gewinnen, erhöhen Sie Ihren Einsatz, um Ihre Gewinne zu maximieren, aber wenn Sie verlieren, können Sie Ihre Verluste reduzieren.

Labouchère

Das Labouchère-System ist auch als Stornosystem bekannt. Bei dieser Roulettestrategie erstellen Sie eine Zahlenreihe und setzen dann den Betrag auf die Summe der ersten und letzten Zahl in der Reihe. Wenn Sie gewinnen, streichen Sie diese beiden Zahlen aus der Reihe. Wenn Sie verlieren, fügen Sie eine weitere Zahl am Ende der Reihe hinzu. Sobald alle Zahlen durchgestrichen sind, haben Sie gewonnen und beginnen mit einer neuen Serie.

Riverse Fibonacci

Das umgekehrte Fibonacci-System ist eine Variante des Fibonacci-Systems und basiert auf demselben Prinzip. Die Höhe der Einsätze wird durch die Fibonacci-Zahlen festgelegt. Bei einem Gewinn rücken Sie mit Ihrem Einsatz eine Position weiter in der Reihenfolge vor, bei einem Verlust gehen Sie zwei Positionen zurück.

D'Alembert

Das D'Alembert-System ist eine relativ konservative Roulettestrategie, die auf einem einfachen Prinzip basiert: Sie erhöhen Ihren Einsatz nach einem Verlust um eine Einheit und verringern ihn nach einem Gewinn um eine Einheit. Dieses System bietet ein geringes Risiko und eine geringe Rendite, kann aber auf lange Sicht sehr profitabel sein.

Das Dutzend Raster

Das Dutzendraster ist eine Roulettestrategie, bei der gleichzeitig auf die drei Dutzend (1-12, 13-24, 25-36) gesetzt wird. Sie setzen auf alle drei Dutzend gleichzeitig und verdoppeln Ihren Einsatz im Falle eines Gewinns. Bei einem Verlust kehren Sie zum ursprünglichen Einsatz zurück. Diese Strategie ist relativ konservativ und bietet ein geringes Risiko und eine geringe Rendite.

Die Shotwell-Strategie

Die Shotwell-Strategie ist ein relativ neues Roulettesystem, bei dem gleichzeitig auf Rot und Schwarz gesetzt wird. Der Einsatz beträgt immer 5 Einheiten. Dadurch werden effektiv jede 5. Zahl im Roulettekessel abgedeckt und die Gewinnwahrscheinlichkeit steigt auf 25%. Kombinieren Sie dies mit einer Doppelstraße mit jeweils vier Einzelwetten.

Inhaltsverzeichnis

Das sollten Sie bei einer Casino-Roulette-Strategie beachten

Bei der Planung Ihrer Roulette-Strategie ist es wichtig, die festgelegten Mindest- und Höchsteinsätze zu berücksichtigen. Je nachdem, ob Sie in einem traditionellen Schweizer Casino oder online spielen, können diese Grenzen unterschiedlich hoch sein. In physischen Casinos liegt der Mindesteinsatz in der Regel bei 5 oder 10 CHF pro Chip, in vielen Online-Casinos können Sie jedoch auch nur ein paar Cent setzen. Beim Live-Dealer-Roulette können die Spieler sogar Einsätze von 0,50 CHF oder weniger tätigen.

Roulette-Spielart

Unterschiedliche Spieltypen erfordern unterschiedliche Strategien. Um die besten Erfolgschancen zu haben, müssen Sie sich vor dem Platzieren Ihrer Einsätze über jede Variante Gedanken machen. La Partage Roulette ist die vorteilhafteste Spielart, da sie es den Spielern ermöglicht, auf einfache Zahlen zu setzen und von einem geringeren Hausvorteil zu profitieren. Alle Strategien, die Wetten auf Merkmale beinhalten, sollten beim europäischen Roulette angewendet werden. Das Fehlen der zusätzlichen Nullen im Vergleich zum amerikanischen Roulette macht es für diejenigen attraktiv, die bestimmte Strategien anwenden möchten. Um ein Gefühl für die verschiedenen Spielarten zu bekommen, empfiehlt es sich, Roulette kostenlos zu spielen, um verschiedene Spielarten und Strategien auszuprobieren.

Auszahlungsquote

Die Auszahlungsquote beim Roulette bezieht sich auf die Rendite, die verschiedene Wetteinsätze bieten. Die einfachste Auszahlungsrate erhalten Sie beim Spielen einer einzelnen Zahl, bei der das Verhältnis 1:1 oder gleichmäßig ist. Das bedeutet, dass ein Spieler für jede gesetzte Einheit des Einsatzes den gleichen Betrag zurückerhalten kann, wenn sein Einsatz erfolgreich ist. Natürlich können die Auszahlungen bei komplexeren Wettmustern verbessert werden, bei denen mehrere Wetten platziert und gewonnen werden. Ein beliebtes Beispiel hierfür ist das 3-2-System, bei dem eine Farbe und eine Spalte drei Zahlen abdecken und sowohl 1:1 als auch 2:1 ausgezahlt werden.

Roulette-Strategie für Anfänger - Tipps und Tricks

Beim Roulette ist es wichtig, die verschiedenen Gewinnchancen zu kennen. Hier sind einige Tipps und Tricks für Ihre Roulette-Strategie:

  • Die einfachen Chancen beinhalten Wetten auf Eigenschaften wie Rot oder Schwarz, Gerade oder Ungerade sowie Niedrig oder Hoch. Die Auszahlung erfolgt hier im Verhältnis 1:1, und die Gewinnchance beträgt 48,6%.

  • Alle Mehrfachchancen sind riskanter, bieten aber die Möglichkeit höherer Auszahlungen.

  • Eine Kolonne oder ein Dutzend ist eine Kombination aus 12 Zahlen mit einer Auszahlung von 2:1 und einer Gewinnchance von 32,4%.

  • Eine Wette auf eine einzelne Zahl hat eine Gewinnchance von 2,7% und eine mögliche Auszahlung von 35:1.

  • Die Linie ist eine Wette auf zwei Querreihen im Tableau, also auf sechs Zahlen gleichzeitig. Hier liegt die Gewinnchance bei 16,2%, und die Auszahlung beträgt 5:1.

  • Vier benachbarte Zahlen im Tableau bieten eine Gewinnchance von 10,8% und eine Quote von 8:1.

  • Die Straße oder Transversale ist eine Wette auf eine Querreihe im Tableau mit einer Quote von 11:1 und einer Gewinnchance von 8,1%.

  • Zwei benachbarte Zahlen im Tableau haben eine Gewinnchance von 5,4% und eine mögliche Auszahlung von 17:1.

Inhaltsverzeichnis

FAQs: Häufig gestellte Fragen

Gibt es eine perfekte Roulette-Strategie?

Nein, es gibt keine perfekte Roulette-Strategie, da das Spiel stark vom Glück abhängt und nicht genau vorhergesagt werden kann. Obwohl es viele bekannte Roulette-Strategien gibt, gilt keine davon als nachgewiesen und erfolgreich.

Wie kann man beim Roulette sicher gewinnen?

Es gibt keine sichere Methode, um beim Roulette zu gewinnen. Es gibt jedoch zahlreiche Roulette-Strategien, die eine höhere Gewinnchance versprechen. Der sicherste Weg besteht wahrscheinlich darin, nur Wetten mit einem niedrigen Hausvorteil zu platzieren, z. B. Rot oder Schwarz, Gerade oder Ungerade und Hoch oder Niedrig.

Was sind die besten Roulette-Tipps?

Um Ihre Gewinnchancen bestmöglich zu nutzen, sollten Sie die verschiedenen Roulette-Varianten kennen. Die Variante mit dem geringsten Hausvorteil verspricht die höchsten Gewinne, da das Risiko gering gehalten wird. Eine weitere Option ist es, die Roulette-Strategie beim kostenlosen Roulette-Spiel auszuprobieren, bevor Sie mit echtem Geld spielen.

Kann man die Roulette-Zahlenfolge im Spiel ermitteln?

Nein, obwohl es immer wieder neue Theorien gibt, bleibt es dem Zufall überlassen, in welchem Kessel die Kugel liegen bleibt.

Wie hoch sind die Gewinnchancen beim Roulette, auf Rot zu gewinnen?

Die Gewinnchancen beim Roulette, auf Rot zu setzen, liegen bei etwa 47,37%, da es 18 rote Zahlen auf dem Roulettekessel von insgesamt 38 Taschen gibt.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, beim Roulette auf Schwarz zu gewinnen?

Die Gewinnchancen auf Schwarz liegen beim amerikanischen Roulette (mit Doppelnull) bei 47,37% und beim europäischen Roulette (mit Einfachnull) bei 48,65%.

Inhaltsverzeichnis